In der Unfallinstandsetzung kommen heute viele Mess- und Prüfgeräte zum Einsatz. Auch Wartungsarbeiten bzw. Dienstleistungen gewinnen für zukunftsorientierte Karosserie- und Lackierfachbetriebe zusehends an Bedeutung. Eine wertvolle Unterstützung dabei bietet unsere ASA-Schnittstelle. ASA ist der Kommunikationsstandard für das Kfz-Gewerbe und bekannt unter dem Stichwort „asa-network“. Durch die Schnittstelle zum asa-network ist der Datenaustausch zwischen den in der Werkstatt eingesetzten Mess- und Prüfgeräten und VCS möglich.

Der optimale Dialog mit Diagnose- und Prüfgeräten

Konkret heisst das, dass z. B. die im Reparaturauftrag erfassten Fahrzeug- und Kundendaten an ein Prüfgerät übergeben werden und dort nicht nochmals von Hand erfasst werden müssen. Nach der Diagnose übermittelt das Prüfgerät (Diagnosegeräten, Achsmessgeräten oder Rahmenmessbänken) die Messergebnisse zurück in Ihr VCS, wo das Ergebnis in Form einer PDF-Datei beim Reparaturauftrag hinterlegt wird. Zusätzlich kann der aktuelle Mess-Status sowie das Messergebnis direkt im Auftrag eingesehen werden. Uns Sie profitieren darüber hinaus von einer optimalen Dokumentation.

Deshalb profitieren Sie von der ASA-Schnittstelle

Vorteile bei der Nutzung
  • In der Praxis bedeutet dies für Sie eine wesentliche Verbesserung der Abläufe
  • Keine Fehler durch doppelte Datenerfassung an den Diagnosegeräten
  • Eine lückenlose Dokumentation
Voraussetzungen zur Nutzung

Voraussetzungen, um das ASA-System in Ihrem Betrieb nutzen zu können

  • ASA-Server (Software über welche alle Systeme miteinander kommunizieren, 1x je Betriebsstätte nötig)
  • ASA fähige Diagnosegeräte mit Anbindung an das Firmennetzwerk

Übrigens

Mit ASA kann der aktuelle Mess-Status sowie das Messergebnis direkt im Auftrag eingesehen werden